Orecchiette mit Cima di RapaOrecchiette with Cima di Rapa (Broccoli Rabe)

Als ich kürzlich in Italien war musste ich natürlich halb Italien leer kaufen ;). In der Gemüseabteilung ist mir dann auch die ein oder andere italienische Spezialität unter die Finger gekommen, wie Cima di Rapa. Wenn ich so etwas sehe muss ich es auf jeden Fall mitnehmen, da führt kein Weg daran vorbei! Eine Zubereitungsweise wird sich zu Hause dann schon finden. In diesem Fall wurde es ein einfaches aber wohlschmeckendes Pastagericht, in dem der Cima di Rapa wundervoll zur Geltung kommt!

Cima di Rapa ist übrigens ein Stängelkohl und ein ähnliches früher in Deutschland bekanntes Gemüse heißt Rübstiel. Cima di Rapa besteht aus langen Stielen, vielen Blättern und ein paar kleinen Röschen die aussehen wie Brokkoliröschen. Er schmeckt ähnlich wie Brokkoli, manchmal etwas bitter, aber das hielt sich bei meinem echt sehr in Grenzen (wahrscheinlich war er auch noch sehr jung). Sehr große Blätter und dicke Stängel sollte man entfernen, da diese besonders bitter sind. Die dickeren Stängel sind auch nicht mehr zart.

Ein interessantes Gemüse, gerade weil es aus einer ausgewogenen Mischung von Blättern und Stängeln besteht. Die Stängel sind zart und knackig und wie beim Brokkoli besonders lecker!

 

Vor einem Jahr: Kartoffelquiche mit Bärlauchguss

Vor zwei Jahren: Linguine mit Blumenkohlpesto

Vor drei Jahren: Orangen-Pasta mit Serranoschinken

Vor vier Jahren: Rhabarbermuffins 

 

Recently I was in Italy and of course I shopped a lot of groceries there ;). I discovered some italian specialties , like cima di rapa. When I see something special like this I have to buy it! What I will do with, I’ll figure out at home. In this case I made an easy, but very delicious pasta dish, which features the cima di rapa perfectly!

Cima di Rapa is broccoli rabe, which was also more known in Germany in older days. Cima di rapa are long stalks with a lot of leaves and some little florets, like of broccoli. It tastes also similar to broccoli, sometimes a bit bitter, but mine was mild, maybe because it was very young. Very large leaves and thick stems should be removed and discarded, because they are especially bitter. The thick stems are also not tender anymore. 

A very interesting vegetable, especially because it has a good mixture of leaves and stems. The stems are tender and crunchy and as those of broccoli very scrumptious!

One year ago: potato quiche with wild garlic

Two years ago: linguine with cauliflower pesto

Three years ago: orange pasta with prosciutto

Four years ago: rhubarb muffins

 

4 Gedanken zu „Orecchiette mit Cima di RapaOrecchiette with Cima di Rapa (Broccoli Rabe)

  1. Liebe Lena,
    die Pasta sieht soooo lecker aus! Ich liebe Pasta in jeder Variante. Das Gemüse klingt wirklich sehr interessant.
    Viele liebe Grüße
    Sia

    1. Ich bin auch ein großer Pastafan! Als Alternative zum cima di rapa kann man auch Brokkoli mit den Stielen und seinen Blättern nehmen (wenn noch welche dran sind). Das ist zwar nicht das gleiche, aber ein leckeres schnelles Gericht ergibt das auf jeden Fall!
      Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert