Freitag, 23. Mai 2014

Rhabarbergelee war im letzten Jahr eine echte Neuentdeckung für mich und ist seit dem nicht mehr aus meinem Konfitürenvorrat wegzudenken. Ich bevorzuge meistens Marmelade, die den Hauptgeschmack der Frucht hervorbringt und nicht noch mit 5 anderen Obstsorten und Zutaten vermischt wird. Ich möchte jede Zutat schmecken und zuordnen können. Daher kann ich mit einer 4-Beeren-Marmelade absolut nichts anfangen. Selten gibt es Kombinationen die mich überzeugen. 

Ein Gelee aus Rhabarber hab ich bis zum letzten Jahr noch nicht nirgends entdecken können. Normalerweise kennt man den Rhabarber nur in Kombination, meist mit Erdbeere. Das ist aber nicht mein Ding. Entweder oder ;). Dieses Gelee aber bringt den Rhabarbergeschmack richtig schön heraus und so kann man den Rhabarber das ganze Jahr genießen!

Rhabarbergelee

Vor einem Jahr: saftige Hefewaffeln

Vor zwei Jahren: Rhabarbersirup

Vor drei Jahren: Rhabarber-Streusel-Tarte 

 

                        

3 Responses so far.

  1. janni sagt:

    moin,moin……
    wer mag schon rhabarber???????????ich bekomme ihn von
    allen seien angeboten, keiner will diese jeden winter
    überstehende staude verarbeiten und dann noch gar
    essen
    morgen wird dein rezept ausprobiert , ein letztes mal
    RHABARBER, ich werde berichten
    aber das erbsenpesto!!!!!!!!!!! ein voller erfolg
    wie kleine kinder “mehr–mehr–mehr”und ich mache mehr,allerdings o h n e pinienkerne(sind mir einfach zu teuer) dafür nehme ich Mandeln-Haselnüsse-Sonnenblumen
    kerne, geht auch
    ich werde mich jetzt durch deinen blog arbeiten- wieso
    hab ich dich erst jetzt entdeckt?? und werde so sutsche
    (nordlichter kennen das wort – heisst nach und nach)
    nachkochen
    lG aus haby
    janni

  2. Abgsehen davon, dass dein Rhabarbergelee toll aussieht, möchte ich dir für den Link zu den Mullwindeln danken! Die Tücher, die extra für den Einsatz in der Küche verkauft werden, waren mir bisher immer zu teuer (dafür, dass sie nur ab und zu zum Einsatz kommen oder auch mal zurecht geschnitten werden müssen). Auf die Idee Stoffwindeln zu verwenden, bin ich dabei noch gar nicht gekommen! Also danke dir! :)
    Liebe Grüße, Ramona

Leave a Reply



6 + 8 =