Gutes Essen – Lebensmittel selber machen von Stiftung WarentestGutes Essen – Lebensmittel selber machen by Stiftung Warentest

Das perfekte Buch für meine Küche und diesen Blog! Schließlich ist es doch mein großer Wunsch und mein stetes Bestreben so viel wie möglich selbst herzustellen. Gutes Essen – Lebensmittel selber machen* von der Stiftung Warentest schlägt genau in diese Kerbe.

Bettina Snowdon und Martina Lagoda geben nicht nur eine vielzahl an Rezepten an die Hand. Das Buch weist auch viel Inhalt in Form von Grundkenntnissen auf. So erfährt man mehr über die Herstellung von Grundnahrungsmitteln wie Joghurt, Käse und Wurst und worauf penibelst zu achten ist bei der Herstellung (Hygiene!) und was zu Hause möglich ist und was eher nicht.

Dabei lassen sie sich aber nicht von Kleinigkeiten wie z.B. dem Räuchern abhalten. Ich habe nun (leider) keinen Räucherofen zu Hause, trotzdem kann man vieles aus diesem Buch lernen und nachkochen.

Zuerst beginnt jedes Kapitel mit einer ausführlichen Rezepteinführung für die Basis der Produkte des Kapitels, z.B. Sauermilchprodukte, Molkenerzeugnisse oder Joghurt. Danach folgen dann „Spezial“rezepte wie Dickmilch, Sahnejoghurt oder Ricotta in kürzerer Form. Die Rezepte erläutern genau die wichtigen Punkte für das Lebensmittel. Glücklicherweise wird hier auf Qualität anstatt auf Textquantität gesetzt. Nichts nervt mehr als sinnloses bla bla in Kochbüchern. Kurz und prägnant muss es sein!

Gutes Essen - Lebensmittel selber machen von Stiftung Warentest

Das Buch ist in sechs Kapitel unterteilt und hält sich nicht mit Sinnlosigkeiten und Basics wie z.B. dem Marmelade einkochen auf. Endlich! Das Buch unterteilt sich in Getreide (Brot, Teigwaren, Seitan), Milch (Sauermilchprodukte, Käse), Soja, Wurst, Fisch und Essig.

Meine Leidenschaft für das Käsen ist sofort wieder entflammt, als ich das Buch durchblätterte. Bereits vor einigen Jahren wollte ich mich dem Thema zuwenden, es fehlte mir aber die passende Literatur. Also bestelle ich bei der Apotheke Lab und krame meine Käseform wieder heraus. Zuerst versuche ich mich aber an allerlei Zubereitungen ohne Lab.

Ich mache Paneer, Dickmilch und nehme einen Fehlschlag beim Ricotta hin. Paneer und Dickmilch begeistern sofort und die Dickmilch weckt Kindheitserinnerungen.

Außerdem bestelle ich Nigari und kaufe Sojabohnen um Tofu selbstzumachen. Der erste Versuch wird nicht ganz wie erwartet, was daran liegt, dass ich die Mengenangaben für das Nigari nicht weiß und einfach drauflos koche. Die Sojamilch gerinnt zu schnell. Für das nächste Mal habe ich aber inzwischen die Mengenangaben herausgefunden und freue mich auf den nächsten Versuch. 

Als nächstes möchte ich mich an einem Weichkäse versuchen. Da dies aber noch eine Weile dauert bis dieser fertig ist (wegen der Reifung), gebe ich die Rezension heute schon frei ;). Das Buch ist nämlich ein Knaller! Dafür werde ich Euch demnächst mit dem Rezept für den Paneer versorgen!

Ich freue mich schon auf viele weitere Experimente und vor allem auf das Wursten. Ich habe mir schon mal einen Räucherofen herausgesucht, denke aber das bleibt vorerst ein kleiner Traum ;).

Lasst Euch nicht vom Titelbild abschrecken, das etwas altbacken aussieht. Die Bilder im Buch sind zeitgemäß und schlicht.

Alle die gerne mehr Produkte selber herstellen wollen, weil es Spaß macht, weil man weiß was im Produkt ist oder weil man einfach keinen Zugang zu manchen Produkten in der Region hat, dem empfehle ich ganz dicke dieses tolle Buch!

Bettina Snowdon und Martin Lagoda haben mit Gutes Essen – Lebensmittel selber machen* ein Juwel der Selbermacher geschrieben, das mich durchweg begeistert! Ich vergebe 5 von 5 Punkten!

 

*Werbung, Affiliatelink (sprich, wenn ihr über diesen Link etwas bei Amazon kauft verdiene ich dabei wieder eine kleine Provision, die ich in den Erhalt des Blogs stecke)

The perfect book for my me and my blog! In the end it’s my greatest wish and my everyday attempt to make the most of my food at home. Gutes Essen – Lebensmittel selber machen* by Stiftung Warentest (book is only available in German) is providing exactly the right recipes for this purpose.

Bettina Snowdon and Martina Lagoda not only provide a lot of recpes, but also basic knowledge about making basic food like yogurt, cheese and sausage at home and giving information about the most important things for producing (hygiene!) and what you can do at home and what not so much.

They don’t even stop when it comes to smoking. Unfortunately I don’t own a small smoking oven at home, but nevertheless you can make a lot recipes without smoking.

Every chapter starts with a detailed recipe introduction for the basis of the products of each chapter, like sour milk products, whey products or yogurt. After that the stripped-down recipes are attached, for example for soured milk, cream yogurt or ricotta. The recipes are discussing the most important pain points for this product. Fortunately Stiftung Warentest prefers quality instead of text quantity. I hate it when there is too much pointless bla bla in cookbooks. Short and concisely is best!

Gutes Essen - Lebensmittel selber machen von Stiftung Warentest

The book is divided into six chapters and cooking jam is none of them. Yay, finally! The book is divided into grains (bread, pasta, seitan), milk (sour milk products, cheese), soy, sausages, fish and vinegar.

My passion for making cheese is set on fire again as I browse through the book. Some years ago I also wanted to start making cheese, but the right books were missing. I instantly ordered rennet at the pharmacy and searched for my cheese mould. But first I tried some recipes without rennet.

I made paneer, soured milk and tried the ricotta, which failed. The paneer and the soured milk are awesome and the soured milk revokes childhood memories.

I also ordered nigari and bought soy beans to make tofu. The first attempt didn’t work out well. I expected this almost, since I didn’t know how much nigari to use. Apparently I used too much and the milk curdles to early. In the meantime I found out the right amount for nigari and I’m looking forward to the next attempt!

The next experiment will be a soft cheese. As this will take some time (because of the maturing), I will already present you this book today! Because I love this book so much! On the other hand I will share the recipe for the paneer with you, so stay tuned!

I’m very much looking forward to many experiments and especially making sausages! I already picked out a small smoking oven, but this will stay a dream for some time nonetheless ;).

Don’t get put off because of the cover picture, which looks a bit old school. The photos in the book are modern, but timeless and sober.

I recommend this book to everyone who likes to make basics at home, because it is fun, because you know what ingredients are in the food or because some special products are just not available where you are living!

Bettina Snowdon and Martin Lagoda wrote a gem! Gutes Essen – Lebensmittel selber machen*is perfect for DIY people and fills me with enthusiasm every time! 5 of 5 points!

 

* Amazon affiliate link (If you buy something after clicking on this link on amazon, I earn a small amount of money, which I reinvest in this blog. Thank you!)

3 Gedanken zu „Gutes Essen – Lebensmittel selber machen von Stiftung WarentestGutes Essen – Lebensmittel selber machen by Stiftung Warentest

  1. Danke für die Rezension – um das Buch schleiche ich auch schon länger herum. Es gibt übrigens noch ein zweites Buch von den beiden, das sich ausführlich mit dem Haltbarmachen von Obst und Gemüse beschäftigt – inklusive Marmeladenkochen. 😉 Heißt „Sehr gut haltbar machen“. Auch da schleiche ich noch …

    1. Das Buch lohnt sich wirklich ;).
      Danke für den Tipp mit Buch Nr.2. Aber in der Richtung habe ich schon einige Bücher. Ich mag die Bücher von Marisa McClellan sehr, falls ich dir da noch einen Tipp geben darf ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert