Frozen Yogurt mit ZitroneLemon Frozen Yogurt

Frozen Yogurt (Joghurt?) ist einfach was leckeres. In Erlangen – neben meiner Heimat gelegen – gibt es einen kleinen Laden mit gaaaanz leckerem Frozen Yogurt. Den gibt es da schon richtig lange, aber ich komme da einfach nur sehr selten hin. Weder in Nürnberg, noch hier habe ich bisher etwas vergleichbares entdeckt. Aber frau verfügt ja über eine Eismaschine, warum also nicht selber machen?
 
Das tolle daran ist, es ist pipifax einfach. Man muss nicht wie beim normalen Eis erst eine Masse aus Eigelben erhitzen und dann wieder abkühlen lassen etc. pp. Nein man mischt einfach alles und schmeißt es in die Eismaschine und voilá: Frozen Yogurt! Das Geheimnis: griechischer (oder türkischer) Joghurt mit 10% Fett. So wird es trotzdem nicht steinhart im Gefrierschrank.
 
Frozen Yogurt mit Zitrone
 
Und es schmeckt wie Frozen Yogurt schmecken soll! So schön erfrischend und leicht. Einfach lecker. Die erste Fuhre haben wir pur ohne alles hergestellt. Lecker, lecker. Beim zweiten Mal haben wir zusätzlich Zitronenschale und -saft rein gemischt. Auch sehr lecker. Der Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt, wobei ich finde erfrischend fruchtiges passt eher, als Sachen, wie z.B. Schokolade. Normalerweise gibt es Frozen Yogurt ja immer ohne alles, aber dann mit Fruchtsoße und dem ganzen Klimbim oben drauf. Da wir aber nie über Fruchtsoßen verfügen und ich auch viel zu faul bin eine herzustellen, wenn ich mal schnell ein Eis/Yogurt will, ist die elegantere Variante, einfach vorher schon die Früchte unterzumischen.
 
Zur Zeit ist es ja noch so warm, dass man getrost ein Frozen Yogurt machen kann!
 
7 Jahre kochtopf - Blitz-Blog-Event - Gib ihm Süsses! (Einsendeschluss 30. September 2011)
 
Außerdem möchte ich diesen leckeren Frozen Yogurt bei zorra einreichen und ihr auf diesem Wege mit einer Portion zum 7-jährigen! Blogjubiläum gratulieren! (Diesen Monat ist wohl Event-Monat hier.)
 
Frozen Yogurt mit Zitrone
 
Vor einem Jahr: glutenfreie Butterkekse
 
Frozen Yogurt mit Zitrone
 
ergibt eine sehr große Portion (evtl. Mengen halbieren)
 
Zutaten:
  • 130 g Sahne
  • 130 ml Milch
  • 200 g Zucker
  • 500 g griechischer/türkischer Joghurt mit 10% Fett
  • Zitronenschale und -saft einer Zitrone
Alle Zutaten mischen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. In die Eismaschine füllen und zu Frozen Yogurt gefrieren lassen.

Frozen Yogurt is something I admire, since years and years ago, a Frozen Yogurt shop opened in Erlangen – a city nearby my home town. Unfortunately I can count the opportunities I had to eat there. I didn’t found something comparable here or in Nürnberg.
 
But we have an ice cream maker! The great thing about this frozen yogurt is, it’s totally easy! No heating and cooling egg-mixtures, no, just mixing, freezing, eating. The secret is Greek (or Turkish) yogurt with 10% fat! That makes it creamy and that even (almost) right from the freezer. And it tastes like it has to taste: refreshing and light! Just perfect!

 

Lemon Frozen Yogurt
 
The first batch we made, was pure, without any additions. Yummy yummy. But normally frozen yogurt comes with fruit sauce and sprinkles or chocolate shavings or anything you wish for. But as I never have fruit sauce at home and I’m too lazy to make some, when I want to eat ice cream/frozen yogurt, why not mixing in the fruit before? So to the second batch we added lemon zest and juice. It was a delight! So no boundaries to your fantasy here! You can add anything fruity and refreshing.
 
And if it’s still so warm at your place, like here, nothing stands in the way to make a batch of that wonderful frozen yogurt!
 
7 Jahre kochtopf - Blitz-Blog-Event - Gib ihm Süsses! (Einsendeschluss 30. September 2011)

Furthermore I submit this delicious frozen yogurt to zorra’s event to her 7th(!) blog anniversary! Happy bloggaversary!

 
Lemon Frozen Yogurt
 
 

8 Gedanken zu „Frozen Yogurt mit ZitroneLemon Frozen Yogurt

  1. Tja-da muss ich Dich wohl nächstes Jahr mal im Sommer besuchen kommen um daran teilzuhaben!
    Die Bilder (vorallem das erste) sind echt wieder klasse geworden!!!
    Bitte das erste für mich und meine neue Küche vormerken.
    besitos ma

  2. Wow, das hört sich richtig, richtig lecker an!
    Hab mir diese Woche zum ersten Mal einen richtigen Frozen Yogurt gekauft und es war einfach total lecker! Allerdings fande ich es schon ziemlich teuer (gut, es war in London, aber 3,80 Pfund für eine kleine Portion? Neee…)
    Sofort kam mir der Gedanke: Hey, du hast ja auch eine Eismaschine, die du noch nie benutzt hast! Ich werde demnach sehr bald dein Rezept ausprobieren, vor allem, weil ich Zitrone einfach genial finde!
    Ich habe nur eine Frage: du sprichst von einer „sehr großen Portion“. Meinst du, es passt eventuell in eine ganz normale, leere Eisschachtel (ca. 1000ml) oder ist es noch viel mehr? Habe leider wirklich keine Erfahrungen mit dem selber Eis-machen, deshalb bin ich da noch ein bisschen unbeholfen…
    Und kann ich den Frozen Yogurt denn dann eine Weile im Tiefkühler lassen oder wird er irgendwann total hart…?

    Vielen Dank für deine Hilfe! 🙂

    1. Frozen Jogurt ist echt super einfach zu machen!
      Eine 1l Eisschachtel ist ausreichend für die Menge, ganz so viel ist es dann doch nicht ;).

      Du kannst das Frozen Yogurt dann eine Weile einfrieren, dass ist kein Problem. Wahrscheinlich wird es mit der Zeit härter, unsere Temperaturen für Tiefkühlgeräte sind einfach nicht optimal für Eis, deshalb das Eis/Frozen Yogurt einfach 10 Minuten bevor du es essen willst rausstellen, dann hat es wieder die richtige Konsistenz.

      Ich wünsche dir viel Spaß beim Eis machen, ich mache das leidenschaftlich gerne :). Berichte mal anschließend davon!

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert