Sonntag, 6. Oktober 2013

Pesto geht immer! Und wie ihr vielleicht schon bemerkt habt muss es nicht immer einfach nur Basilium sein (was auch blöd ist, wenn man keinen Basilikum daheim hat). Ich habe Euch ja schon Blumenkohlpesto, Erbsenpesto und Mangoldpesto vorgestellt und heute geht es wieder in die Gemüserichtung und es wird gelb! Wunderschönes gelbes Maispesto!

Mit Mais wissen die meisten wahrscheinlich nicht viel mehr anzufangen als Mais vom Grill mit Kräuterbutter, was ja auch sehr lecker ist, aber darüberhinaus denkt ihr jetzt wahrscheinlich an diesen unsäglichen Mais aus der Dose. Pfui, Deibel!

Dieses Maispesto ist so richtig schön sommerlich (und man kann es auch noch in den Herbst schmuggeln, da es da ja oft noch frischen Mais gibt) und funktioniert mit diesen köstlichen frischen Kolben Mais, die Euch am Markt anlächeln. Mais aus der Dose ist hier Tabu!

 Maispesto

Vor einem Jahr: Fränkischer Gelbe Beete Salat

Vor zwei Jahren: Frozen Yogurt mit Zitrone

Vor drei Jahren: Pfirsich Shortbread

Vor vier Jahren: Mini Hokkaidokürbis-Quiches und nussiger Feldsalat

                        

3 Responses so far.

  1. Sophia sagt:

    Hi, das hört sich ja mal echo interessant an! Normalerweise esse ich den Mais ganz normal gegrillt mit Butter und Salz, aber auf so etwas muss man erst mal kommen. Das merke ich mir :)

  2. Dani sagt:

    Pesto geht tatsächlich immer! Tolle Idee, so ein cremiges Maispesto…

    Liebe Grüße,
    Dani

Leave a Reply



4 + = 10