Reisehunger von Nicole StichReisehunger by Nicole Stich

Das neue Kochbuch von Nicole Stich heißt Reisehunger*. Erst war ich skeptisch als ich online durchgeblättert habe, aber als ich es in den Händen hielt und die vielen leckeren Rezepte sah war es um mich geschehen!

Wahrscheinlich verführt mich mein eigener Reishunger dazu dieses Buch so zu mögen ;). Auch ich verbinde mit den Urlauben verschiedenste kulinarische Erinnerungen.

Der erste und beste Chai Latte in Santa Barbara vor 14 Jahren! Die ersten richtigen Steaks im gleichen Amerika Urlaub irgendwo an der Westküste in einem Steakhaus (noch nie hatte ich so viel Fleisch auf meinem Teller). Rentierfleisch in Finnland, das gar nicht gut war. Dafür die herrliche Creme Brûlée auf Moltebeerengelee in einem Restaurant in Turku. Wraps und frischen Saft bei Leons in London, ebenso wie frische Dumplings in Chinatown und riesige Austern auf dem Borough Market. Scharfer grüner Papayasalat in Vietnam. Das üppigste Frühstücksbuffet auf Bali mit Smoothies nach Wunsch und allem pipapo! Süffiger Wein und ganz feines mehrgängies Essen im Elsass, wahnsinnig gutes Käsefondue in Straßbourg. Berlin, ja Berlin ist eine komplette kulinarische Reise für sich. Afghanisches Essen in München. Frische luftige Ensaimadas mit denen man sich das Gesicht mit Puderzucker bestäubt auf Mallorca. Tapas in Andalusien und Madrid, wie ich Boquerones fritos liebe! Das feinste und größte Wiener Schnitzel in Wien.

Ich denke ihr habt einen Eindruck davon bekommen, dass ich mich mit Nicole Stich auf kulinarischer Ebene verbunden fühle ;).

Das Buch ist geographisch unterteilt in Griechenland, Italien, USA, Portugal, Frankreich, Dubai, Singapur und Türkei.

Reisehunger von Nicole Stich

Ich habe die Frittata di Spaghetti ausprobiert, die einfach und schnell geht und für ein Buffet oder Brunch sicherlich gut geeignet ist. Ich würde nächstes Mal vielleicht etwas Kabanossi oder so dazugeben, es ist eben ein schlichtes Gericht. Kinder kann man damit aber sicherlich begeistern!

Das Lammragout mit Orzonudeln habe ich sofort gemacht, als wir das Glück hatten Lamm zu bekommen. Es ist wirklich ganz wunderbar köstlich! Ich mag diesen orientalischen Touch durch die Gewürze und würde das nächste Mal die Dosierung höher schrauben, diesen Tipp gibt auch Nicole. Durch die Nudeln hat das Gerichte am Ende und vor allem nach dem Aufwärmen Unmengen an Salz benötigt. Durch die enthaltenen Nudeln ist es übrigens nicht so gut zum Aufwärmen geeignet, da diese dann nochmals nachgaren und recht weich werden.

Den Mangosalat hab ich als Idee aufgegriffen, weil ich diese asiatisch inspierten Salate sehr mag. Da es jahreszeitlich bedingt nicht möglich war an die Kräuter zu kommen, habe ich diese weggelassen. Dafür habe ich Glasnudeln dazugegeben, damit der Salat sättigender ist und habe dafür die Menge an Dressing erhöht. Ich fands lecker!

Als nächstes habe ich die griechische Pasta mit Hackfleisch ausprobiert. Sehr lecker und gut gewürzt! Das besondere Extra bringt die Würzbutter mit Minze und Pinienkernen, das Zeug ist der Hammer!

Die Kichererbsenküchlein sollen an Falafel erinnern, ohne dass man sie frittieren muss. Tatsächlich schmecken sie wie Falafel und sind auch außen schön knusprig dank Panade! Dazu gab es den Bulgursalat, den ich statt mit Cranberries mit Datteln zubereitet habe. Mit einem mehr an Zitronensaft ob der Süße der Datteln war der Salat ein Traum!

Reisehunger* (Gräfe und Unzer) bringt nicht nur viele solide Rezepte mit, die Nicky aus den verschiedenen Ecken der Welt mitgebracht hat, sondern auch die damit verbundenen Geschichten und Erinnerungen. Das ist es was das Buch so besonders und lesenswert macht! Das Layout war mir im ersten Moment too much, aber ich habe mich gleich daran gewöhnt und es passt zum Stil des Buchs.

Die Rezepte haben überzeugt und nur manchmal hat mir das kleine Tüpfelchen auf dem I gefehlt, andere Rezepte dagegen war rundherum stimmig! Daher gibt es von mir 4,5 von 5 Sternen!

 

*Werbung, Affiliatelink (sprich, wenn ihr über diesen Link etwas bei Amazon kauft verdiene ich dabei wieder eine kleine Provision, die ich in den Erhalt des Blogs stecke)

 

Nicole Stichs new cookbook called Reisehunger* (lust for traveling) is out since February! First I was a bit sceptical as I had it in my hands first, but as I looked at so many delicious recipes I was blown away!

Mostly my own lust for traveling seduces me to like this book ;). I’m also that kind of woman who links vacations with culinary reminiscences.

The first and best chai latte in Santa Barbara, 14 years ago! The first real steaks in the same US vacation somewhere on the west coast in a steak house (never seen so much meat on my plate before!). Reindeer meat in Finland, which wasn’t good. But the marvelous creme brûlée on cloudberry jelly in a restaurant in Turku. Wraps and fresh juice at Leons in London, as well as fresh chinese dumplings in Chinatown and huge fresh oysters at Borough market.Spicy green papaya salad in Vietnam. The most opulent breakfast buffet at Bali with smoothies made to your choice and everything else imaginable! Delicious wine and very fine multi-course dinners in the Alsace, an extremly good cheese fondue in Straßbourg. Fresh airy ensaimadas, which powder you face with its powdered sugar on Mallorca. Tapas in Andalucia and Madrid, how I love boquerones fritos! The best and largest Wiener Schnitzel in Wien.

I think you got an impression on how I connect with Nicole Stich and this book of hers ;).

The book is divided in geographical chapters like Greece, Italy, USA, France, Turkey, Portugal, Singapur and Dubai.

Reisehunger von Nicole Stich

I made the frittata di spaghetti, which is baked quickly and is surely perfect for a brunch or buffet. It’s a very simple dish, so next time I would add some cabanossi or something to jazz it up a bit. Children might love this dish!

As I got hold on some lamb meat I immediately cooked the lamb ragout with orzo pasta. It’s so very delicious! I love the oriental spices and will add more next time. Because of the pasta the dish needed a lot of salt, even more after reheating the leftovers. Because of the orzo in the dish it is not so suitable for reheating, because they are cooking again and tend to get quite mushy.

I picked up the idea of the mango salad, because I love those kind of asian salads a lot! As it wasn’t possible to get all the herbs in this season I omitted them. I added glass noodles instead, so the salad is more filling and therefore I also made more dressing. I liked it!

Next dish on the table from this book was the greek pasta with minced meat. Very good and very good spiced! The special part is the butter with mint and chopped pine nuts, which serves as an extra topping. It’s the cherry on top, just perfect!

The chickpea fritters should be alike falafel but without frying. Indeed they are tasting like falafel and are very crispy on the outside thanks to the coating! For accompanyment I made the bulgur salad which I made with dates instead of cranberries. With some extra lemon juice to balance the sweetness of the dates, the salad was a dream!

Reisehunger* does not only offer a lot of reliable recipes which Nicky picked up in every corner of the world, but also stories and memories linked to those dishes. This is what makes this book so lovable and special! I didn’t liked the layout at first, it was too much for me, but got used to it very quickly and I think now that it is suitable for that kind of book!

The recipes convinced me and only sometimes I missed the icing on the cake, other recipes were just entirely consistent. 4,5 of 5 stars from me for this book!

 

* amazon affiliate link

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert