Die neuen Klassiker von Donna HayThe New Classics by Donna Hay

Ende letzten Jahres ist der Schinken Die neuen Klassiker* von Donna Hay aus dem AT Verlag herausgekommen. Normalerweise gibt es ihre Bücher großformatig, aber broschiert. Daher war ich überrascht als ich dieses Buch in den Händen hielt: groß, gebunden, dick, schwer.

Donna Hay - Die neuen Klassiker

Nun mag man denken: „neue Klassiker“ braucht’s das noch? Tja, jaaa ;)! Donna vereint wirklich Klassiker und Neues in einem Buch. Ein Buch, das einem weiterhilft, wenn man nicht weiß was man kochen soll und zwar unter der Woche zu zweit, für Mama, Oma, mit der besten Freundin oder zu Silvester. Egal, ob man ein geübter Koch oder ein Anfänger ist, dieses Buch macht alle glücklich.

Woran liegt das? Anfänger finden hier alles was ein Anfänger eben so braucht an Rezepten. Und dazu ist es noch wunderschön bebildert. Geübte finden hier tolle simple Rezepte, die mit dem gewissen Etwas daherkommen. Und dazu ist es noch wunderschön bebildert. Hab ich das schon erwähnt? Ups.

Die Bilder sind wie immer in den Donna Hay Büchern grandios! Bisher waren die Bücher weiß und clean, jetzt kommen auch dunkle stimmige Fotos zum Einsatz. Eine rundherum gelunge Inszenierung der Gerichte. Für mich auch ein perfektes Coffee Table Buch, da die Bilder so schön sind, dass man auch nur mal darin schmökern kann.

Damit ihr einen besseren Eindruck gewinnen könnt habe ich ein kleines Video gedreht: 

So ein Buch sollte auch gelingsichere Rezepte aufweisen, gerade natürlich für Anfänger. Auch ich ärgere mich natürlich über Rezepte die so nicht funktionieren. Bisher weiß ich von Donna Hay Büchern, das die Rezepte sehr gut funktionieren. Keine Zeit zum Kochen* hab ich rauf und runter gekocht. Also habe ich Die neuen Klassiker* auf Herz und Nieren getestet und folgende Rezepte ausprobiert:

Blumenkohl-Sellerie-Pastetchen: Das Rezept reicht erstmal für eine ganze Horde. Die Füllung allerdings für doppelt so viel Teig. Blöd, wenn einem bei diesen Mengen so viel Füllung übrig bleibt. Der Teig brach beim Falten. Ich weiß nicht, ob es daran lag, dass ich ein Teil des Mehls durch 1050er ersetzt habe, kann es mir aber eigentlich nicht vorstellen. Die Füllung war wirklich gut, weil sie so cremig war, dass sie nachher kein bisschen aus den Taschen lief. Der Teig war aber sehr trocken. Ich bin zwar nicht hundertprozentig überzeugt von diesem Rezept, würde es aber auch nicht als gescheitert ansehen. Eine Freundin fand die kleinen Täschchen ganz wunderbar!

Rinderfiletsteaks im Schinkenmantel mit Ale-Jus: Das Rezept war super! Donna gibt eine Zeitangabe zum Anbraten und anschließenden Ziehen im Ofen. Das Fleisch war perfekt rosa gegart! Jeder Anfänger wird an dieser Stelle vor Freude aufschreien (ich hab’s auch getan ;)! !

Süßkartoffel-Lauch-Gratin: Ich war erst skeptisch, ob die Kartoffeln durch werden (es werden auch normale Kartoffeln unter die Süßkartoffeln gemischt), denn es wurde gar keine Flüssigkeit zugegeben und ich habe es in einer kleineren Form gebacken wie empfohlen. Aber das Gratin wurde ganz fantastisch! Ok, ich habe mit etwas Dampf beim Garen nachgeholfen, aber ich bezweifle, dass das den Ausschlag gegeben hat. Durchgegart nach der angegebenen Zeit und sehr lecker!

 

In vergangenen Donna Hay Büchern fiel mir auf, dass sich einige Rezepte immer wiederholten und sehr ähnelten. Ich war erleichtert, dass dies hier nicht zutrifft. Zwar kann man das Rad nicht mehr neu erfinden, aber die Rezepte unterscheiden sich diesmal von denen ihrer vorherigen Büchern.

 

Ich finde dieses Buch wahnsinnig toll und kann es nur weiterempfehlen! Ein Kochbuch für jedermann. Der Preis ist gerechtfertigt, schließlich bekommt man ein großes dickes Buch mit großartigen Bildern und 300 Rezepten!

Ein Manko fällt mir wirklich nicht ein und so gebe ich 5 von 5 Sternen für Die neuen Klassiker* von Donna Hay aus dem AT Verlag!

 

*Werbung, Affiliatelink (sprich, wenn ihr über diesen Link etwas bei Amazon kauft verdiene ich dabei wieder eine kleine Provision, die ich in den Erhalt des Blogs stecke)

 

End of last year Donna Hays new book „The New Classics“ was published. Normally her books are large and softcover, but this one is thick, heavy and a hardcover. I was very surprised as I hold it in my hands for the first time.

Donna Hay - Die neuen Klassiker

You might have thought why on earth someone needs another book about classics. Well, not necessarily, but Donna has a very good approach and combines classics and new stuff in her book. It’s a book that helps you out, when you don’t know what to cook, no matter if it is on week nights for two, for your mom, grandma, the best friend or for new years eve. No matter if you are a good cook already or a newbie, this book makes you happy!

How does Donna do that? Beginners find everything on recipes they need as beginners. Of course everything is pictured perfectly and beautifully. If you are already a experienced cook you get great simple recipes with a special twist. Of course everything is pictured perfectly and beautifully. Oh, I already said that, right? Oops.

The pictures are terrific as always in Donna Hays books! Until now her books were white and clean, but now also dark and moody pictures are in the book. A perfect presentation of the dishes. It could also be „just“ a coffee table book, that’s how much I adore the photos.

I made a little video to give you a better impression of the book:

Such a book should of course provide foolproof recipes, especially for beginners. I am also really pissed when recipes just do not work. But I was never disappointed by Donna Hays books and recipes, like when I cooked me through „No Time To Cook„. So I put The New Classics through its paces and cooked following recipes:

Cauliflower-celeriac-pastries: The pastries are enough for one school class! The filling is twice as much as the dough, which is ridiculous. The dough was crumbly and broke while folding. I don’t know, if it was because I substituted some of the plain wheat flour with some bread flour, but I can’t imagine that. The filling was really good, as it was so creamy, that not a bit of it leaked the pastries. The dough was a bit dry. I wasn’t fully convinced of this recipe, but I also wouldn’t say it failed. A friend of mine loved the little pockets!

Beef fillet steaks wrapped with prosciutto and ale jus: Awesome recipe! A time for searing and followed resting in the oven is given and the meat was perfectly medium! Every beginner will squeak with joy in that moment (I did, too!)!

Sweetpotato and leeks casserole: First I was sceptical, if the potatoes would be cooked completely (normal potatoes are also used with the sweet poatoes), as no liquids are added and I used a smaller baking dish than recommended. But the casserole was fantastic! Ok, I used a bit of steam in my steamer oven, but I doubt that this changed the outcome. Cooked completely in the given time and it was delicious!

 

In recent Donna Hay books I noticed that some of the recipes were reused and were very similar to some of others in her books. I was quite relieved to see that this is not true here. Although you can’t invent the wheel anew, the recipes are different to those in her other books. 

 

I love love love this book and I can only recommend it! It’s a cookbook for everybody. The price is high, but due to the amount of recipes (300!) and high resolution photos it’s reasonable.

I can’t think of something negative, so I give 5 of 5 stars for The New Classics by Donna Hay!

 

 

*Amazon affiliatelink 

 

8 Gedanken zu „Die neuen Klassiker von Donna HayThe New Classics by Donna Hay

  1. Das Buch habe ich mir im Dezember gekauft und bin auch sehr begeistert. Besonders interessant fand ich den Heißwasserteig, der wirklich super gelingt und wie beschrieben sehr gut zu verarbeiten ist, um einem Gericht eine Teighaube zu verpassen. Auch die Trüffel habe ich schon ausprobiert. Göttlich und schmelzend zart!!!
    Liebe Grüße.

  2. Ich hab das Video erstmal gar nicht zu Ende geguck – weil ich es sofort bestellt habe. Die Fotos alleine sind ja schon ein Traum und ich bin schon sehr auf die restlichen Rezepte gespannt. Danke für die tolle Empfehlung! 🙂

    1. Hehe, die Bilder sind wirklich der Hammer, allein dafür muss man es haben ;). Ich freu mich, dass ich dir ein Buch unterjubeln konnte und bin gespannt wie du es findest!
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert