Dienstag, 16. Juli 2013

Ich habe eine große Sammlung an Rezepten. In Büchern, online und ganz oldschool abgeheftet in einem Rezepteordner. Ich lege dort ausgedruckte Rezepte ab, die mir gefallen haben. Sortiert habe ich das ganze auch nach Kuchen, Geflügel, Pasta etc. So finde ich alles einfach wieder. Dieser Ordner begleitet mich schon mehrere Jahre und ist seit mehreren Jahren nur hässlich. Ein einfacher schwarz-grauer Ordner, in dem andere ihre Steuer abheften. Dabei sind mir schöne Dinge ja schon wichtig. Ich mag ja auch schöne Möbel und schöne Kleidung und schönes Geschirr (und schöne Papeterie, ach hören wir besser auf mit diesem endlosen Thema ;) ).

Eine Freundin meiner Mutter hat eine ganz tollen Onlineshop mit schönen Dingen. Praktischerweise wohnt sie gegenüber von ihr, man muss also nur mal rüberspringen um sich die schönsten neuen Dinge anzuschauen. Ich habe selbst schon einige tolle Sachen von ihr bekommen, z.B. ganz wunderbare filigran gestrickte Stulpen. Es gibt dort also kein 0815 Zeugs, sondern wirklich ausgewählte tolle Sachen für Frauen von Frauen.

Und als ich kürzlich bei ihr war, zeigte sie mir diese tollen Geschenkpapiere aus Italien mit Blumen und Früchten. Die drückte sie mir in die Hand und meinte nur “mach was schönes draus”. Also hab ich was schönes damit gemacht.

Meine erste Idee war meinen hässlichen Rezepteordner zu verschönern und es ist unglaublich was so ein bisschen Bastelarbeit ausmacht! Ich nehme den Ordner jetzt viel lieber in die Hand und wenn er mal ein paar Tage rumliegt ist es auch kein Schandfleck mehr.

Im gleichen Zug habe ich mir ein kleines Notizbüchlein gestaltet. Darin notiere ich mir jetzt meine Koch- und Backideen, was ich bald mal bloggen möchte und im Urlaub hab ich mir im Sternerestaurant die Menüs notiert. Alles so Sachen, die ich sonst schwupp, wieder vergesse. Man könnte auch das Smartphone dafür benutzen, aber das ist mir irgendwie zu umständlich. Und so ein kleines Heft hat auch viel mehr Flair ;). Aber seht selbst wie schön meine Projekte geworden sind.

Ich habe für die großen Flächen übrigens Sprühkleber verwendet, ein Klebestift geht aber natürlich auch. Für die Innenseiten habe ich dann nur den Klebestift verwendet. Auf den Bildern sieht man wie ich das Papier zugeschnitten habe. Am schönsten sieht es natürlich aus, wenn die umgeschlagenen Kanten auf der Innenseite aufeinandertreffen. Um kleine Unebenheiten und Patzer zu verschleiern (mir ist nämlich auch erst nach der Vorderseite aufgefallen, wie es am schönsten aussehen würde) habe ich die Kanten mit passenden Masking Tape überklebt.

Sieht doch richtig professionell aus, oder?

Ganz viel tolle Papetiere und mehr wunderschöne Dinge gibt es bei da sempre.

Categories: DIY, Slider
                        

Leave a Reply



+ 4 = 11