Biofach 2013Biofach 2013

Die Messe Nürnberg hatte dieses Jahr wieder Blogger auf die Biofach und Vivaness (Messe für Naturkosmetik) nach Nürnberg und zu einem Bloggertreffen auf der dortigen geladen.

Die Biofach ist die Weltleitmesse für Bioprodukte und findet jährlich in Nürnberg statt.

Biofach Neuheitenstand

Da die Messe nur Fachpublikum zugänglich ist, war ich mehr als glücklich die Gelegenheit zu haben dorthin zu gehen und mich sowohl beruflich als auch blogtechnisch fortzubilden. Bereits 2010 habe ich die Biofach besucht, dieses Jahr hat es mir aber noch besser gefallen als damals, was natürlich auch daran lag, dass ich viele Blogger getroffen habe, die ich selbst sehr gerne lese.

Aber eins nach dem anderen. Ich möchte Euch vor allem einige Neuheiten vorstellen, die ich auf der Messe gesichtet und probiert habe. Besonders toll war der Neuheiten“stand“, der sich gleich hinter dem Eingangsbereich erstreckte. Das hat mir richtig gut gefallen, denn so wusste ich gleich welche Stände ich auf jeden Fall aufsuchen möchte. Natürlich habe ich mir Notizen im Vorraus gemacht (die ich dann zu Hause habe liegen lassen), aber im Endeffekt habe ich mich einfach durch 2 große Hallen treiben lassen. Kurz vor Messeende bin ich noch kurz über die Vivaness gelaufen und mir Anregungen und Tipps bei ein paar Ständen geholt. Naturkosmetik interessiert mich nämlich auch sehr. Nach und nach versuche ich Produkte aus unserem Alltagsleben durch NK Produkte zu ersetzen. Bei Farfalla und Dr Hauschka wurde ich auch kurz vor Schluss noch sehr nett und kompetent über Shampoos/Spülung und über Make-up/Puder beraten.

Canihuamehl, Agavensüße, Wiener Zucker, japanische Nudeln

Interessant: Zucker aus Agaven und ein neues glutenfreies Mehl: Canihuamehl von Schnitzer | Wiener Zucker: immer wieder Verpackungsliebe | interessante japanische Nudeln | kompostierbare Frischhaltefolie: leider noch nirgendwo entdecken können, daran wäre ich sehr interessiert

Vivani Kuvertüre, Zotter Erdbeerschokolade, rohe Schokolade

die neue faire weiße Kuvertüre von Vivani: sehr lecker! | köstliche Erdbeerschokolade von Zotter. Zotter hatte den tollsten Stand auf der Biofach, man konnte so viel probieren und es war ganz klasse gemacht | rohe Schokolade aus Polen: die Schokolade war sehr sehr lecker, ich hoffe sie hier auch irgendwo zu bekommen

Maispasta, feuergeöstete Pasta von PPura

Maispasta und feuergeröstete Pasta von PPura aus Italien: die würde ich so gerne mal probieren

Kekse von Sommer, glutenfreie Kekse und Lebkuchen von Männl

das Brandenburger Tor aus Sommer Keksen | ich liebe die Kekse von Sommer! | glutenfreie Lebkuchen und Kekse von Männl, beides sehr lecker- Würde mich freuen diese Produkte auch mal in den Regalen der Bioläden zu sehen!

Bio-Cidre von Elbler, Heumilch, fairtrade Eistee von Hampstead Tea, now, Rhabarberlimonade von Proviant Berlin

Cidre aus Äpfeln aus dem Alten Land von Elbler: köstlichst sag ich Euch! Ich liebe Cidre sowieso und ich fänds toll den auch in Deutschland häufiger zu bekommen. Fragt in Eurem Bioladen danach, damit sie diesen Cidre in Zukunft listen und diese kleine Firma unterstützen! | Rhabarberlimonade (leider nicht probiert) von Proviant Berlin | Heumilch: interessant, würde ich gerne mal probieren | fairtrade Eistee von Hampstead Tea | neue Sorten now! Grapefruit und Hollerblüte

Sonnentor Schokolade und Kekse

Schokolade und Kekse von Sonnentor, bis auf den Tee und die Gewürze habe ich leider noch nichts von Sonnentor in Deutschland entdecken können. Die Kekse waren richtig lecker!

Müsli von Verival

Müsli mit Blaubeeren oder Karotten von Verival. Vor allem die Verpackung fand ich wunderschön. Schöne Lebensmittelverpackungen sind in Deutschland leider viel zu selten, daher dafür großes Lob!

umweltfreundliche Lebensmittelverpackungen von Greenbox

umweltfreundliche Lebensmittelverpackungen von greenbox aus unterschiedlichen nachwachsenden Rohstoffen – ein sehr interessantes Thema, dem auch mehr Bedeutung zukommen sollte. Ich bin jedenfalls kein Freund von Plastikwegwerfgeschirr und freue mich über umweltfreundliche Alternativen, wenn sie denn mal nötig sind.

Probiert habe ich außerdem noch verschiedene Sorten von Cola, darunter auch die Gletscher Cola die sehr lecker war, ebenso wie die neue von Bionade die gar nicht geschmeckt hat. Einen fairen Bio-Cachaça durfte ich probieren und da habe ich tatsächlich einen Unterschied gemerkt. Der Cachaça war sehr gut und ich freue mich über jedes faire Produkt auf dem Markt!

Leider musste ich auch hin und wieder die Erfahrung machen, dass einige Stände/Firmen nicht sehr interessiert sind sich mit Bloggern über ihre Produkte auszutauschen. Man wurde regelrecht ignoriert, wenn man nicht wie eine Geschäftsfrau aussah. Beim Bloggertreffen habe ich diese Erfahrung von anderen Bloggerinnen bestätigt bekommen. Sehr schade, ich hoffe diese Einstellung ändert sich, da Blogger doch ein wichtiger Teil der meinungsbildenden Medien sind!

Am Abend war ich zum Bloggertreffen auf der Biofach eingeladen. Das Treffen wimmelte nur so von Bloggern und wurde ganz toll von der Messe Nürnberg und Herwig Danzer von den Möbelmachern organisiert! Ich wurde von Herwig gleich äußerst lieb mit einem Glas Prosecco (köstlich, genauso wie der Weißwein an diesem Abend, beides bereitgestellt von Delinat) begrüßt und nach einer Begrüßungsrunde durften wir allem am veganen Buffet schlemmen. Anschließend konnte ich endlich Julia von Beautyjagd und Sun von Alabastermädchen kennenlernen, deren Naturkosmetik Blogs ich regelmäßig lese. Sun und ich waren gleich auf einer Wellenlänge und ich wünschte wir würden nicht so weit entfernt wohnen, denn wir haben ein tolles Gespräch an diesem Abend geführt! Die Kommunikation im Vorraus zum Treffen lief über Manja von der Messe Nürnberg und im Laufe der Zeit habe ich rausbekommen, dass sie das tolle Projekt „Stadtgarten Nürnberg“ mitorganisiert. Wenn ihr in Nürnberg wohnt ist das vielleicht genau das Richtige zum Gärtnern ohne eigenen Garten. Ich bin ganz begeistert von der Idee und dass der Stadtgarten in meiner Stadt verwirklicht wird! Diesen Sommer möchte ich Manja auf jeden Fall einen Besuch abstatten und mich von ihr in den Stadtgarten einweisen lassen.

The fair Nuremberg invited blogger to this years Biofach and Vivaness (fair for natural cosmetic) and to a blogger meet and greet.

The Biofach is the worlds largest organic trade fair, which happens to be in Nuremberg every year.

Biofach Neuheitenstand

As the fair is only for trade professionals, I was more than happy to have the opportunity to visit. I already visited the fair in 2010, but I liked it even more this time, which could also be, because I met some people I already known over the internet.

First I want to introduce you to some new products I saw and tried at the fair. I really liked the novelty stand since it was right behind the entrance and after looking at all the new products I knew where to go in any case. Of course I looked some things up in advance (but I forgot my notes at home), so I just drifted through two large halls. Shortly before end of the day I walked through the Vivaness and got some advices and impulses on natural cosmetics, since that’s very interesting, too, as I’m trying to replace some products in our everyday life with natural ones.

Canihuamehl, Agavensüße, Wiener Zucker, japanische Nudeln

interesting: sugar from agaves and a new glutenfree flour: canihua flour by Schnitzer | Wiener Zucker (sugar): packaging love | Japanese noodles | compostable plastic foil: which I would love to try

Vivani Kuvertüre, Zotter Erdbeerschokolade, rohe Schokolade

new fairtrade white chocolate for baking by Vivani: delicious! | scrumptious strawberry chocolate by Zotter. Zotter had the most awesome stand at the fair, where you could taste so many things and it was really well done | raw chocolate from Poland: very good, I hope to get it somewhere

Maispasta, feuergeöstete Pasta von PPura

corn pasta and fire roasted pasta by PPura from Italy: I would love to try these!

Kekse von Sommer, glutenfreie Kekse und Lebkuchen von Männl

the Brandenburg Gate made with Sommer cookies | I love Sommer cookies! | gluten free lebkuchen and cookies by Männl, both very good: I would love to see those in the whole food stores

Bio-Cidre von Elbler, Heumilch, fairtrade Eistee von Hampstead Tea, now, Rhabarberlimonade von Proviant Berlin

cider made of apples from the Alten Land by Elbler: very delicious! I love cider and it would be great to get it more often in Germany. So ask for it in you whole foods store to support this small start up and cider in general! | rhubarb lemonade (didn’t tried it unfortunately) by Proviant Berlin | Heumilch („hay milk“) : interesting, would like to try it | fair trade iced tea by Hampstead Tea | new varieties of now! grapefruit and elderflower

Sonnentor Schokolade und Kekse

chocolate and cookies by Sonnentor, unfortunately I’ve never seen anything besides tea or spices from Sonnentor in Germany. The cookies were delightful!

Müsli von Verival

Müsli with carrots or blueberries by Verival. Packaging love!

umweltfreundliche Lebensmittelverpackungen von Greenbox

environment friendly food packaging by greenbox made from different regrowing resources – a very interesting topic, which should be given more weight to. I’m not a friend of plastic dishes and I’m happy about environment friendly alternatives, if you ever need them.

I’ve also tried different kinds of cola, as the Gletscher Cola which was very good, the new Bionade cola wasn’t good at all. I tried a organic and fair trade Cachaça and I really tasted a difference in quality here. I liked it and I’m glad about every fair trade product on the market.

Sadly I also had to experience, that some stands/companies are not very interested in talking to bloggers about their products. Sometimes I was just ignored, as I didn’t looked like a saleswoman. As I learned on the blogger get-together I wasn’t the only one with those experiences. This is very sad and inappropriate, since blogger are a very important part of the opinion-forming media. I hope this attitude is changing for good!

In the evening I was invited to the said so blogger get-together, which was well organized by the fair Nuremberg and Herwig Danzer of the Möbelmacher, who kindly welcomed me instantly with a glass of champagne (delicious, like the white wine this evening, both provided by Delinat) and after the introduction of the participants we joined the vegan buffet. Afterwards I got to know Julia of Beautyjagd and Sun of Alabastermädchen, two women with great blogs about natural cosmetic. Sun and I were instantly on the same page and I wish we wouldn’t live so far away, as we had a great conversation this evening. The communication before the get-together was organized by Manja of the fair Nuremberg and whilst that I found out, she also organizes the awesome project „Stadtgarten Nürnberg“. So if you are living in Nuremberg and want to garden without an own garden this might be the right thing for you! I am loving the idea and that it became real in my city! I’m looking forward to visit Manja and the urban garden this summer, so she can tell me more about it. 

8 Gedanken zu „Biofach 2013Biofach 2013

  1. Schöner Bericht. Die Messe hört sich toll an, schade, dass sowas immer nur für Fachbesucher offen ist.

    Die Ppura Pasta habe ich übrigens schon! Ist ganz nett, aber leider nichts außergewöhnliches. Schmeckt einfach nur nach Vollkorn.

    LG
    Christina

    1. Als Blogger hat man ja auch oft die Möglichkeit auf solche Messen zu gehen. Verstehe nämlich auch warum diese Messe nur für Fachbesucher ist ;). Voll genug ist es auch so ;).

      Schade, dass die Ppura Pasta dir nicht so gefällt.

  2. Diese Messe würde mich auch total interessieren! Super Bericht. Ich habe nicht gewusst, dass Sonnentor auch noch Kekse und Schokolade macht.

  3. Mir hat unsere Unterhaltung auch sehr viel Spaß gemacht. Vielleicht lässt es sich ja auch im kommenden Jahr zur BioFach wiederholen 🙂

    Ich habe mich auch ein wenig auf der BioFach umgesehen und fand die neuen Fleur de Sel Produkte von Lebensbaum ganz ansprechend – vor allem in den Variationen Hibiskusblüte und Limone-Pfeffer *nomnom*

    Liebe Grüße
    °Sun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert