Tuesday, 14th July 2015

Recently I like to bake rolls with a cold overnight proofing in the fridge, so that we have fresh rolls on the weekend. The rolls from the bakery are always the same so we yearned for something else and also baking your own rolls is much cheaper, especially if you like some fancier rolls.

These rustic rolls are substantial, but still fluffy. With a part rye flour they are perfect and when they tear up in the oven they are just beautiful to look at! Like a roll has to look.

I do  not bake the rolls on the pizza stone, but on a patisserie tray, which is non stick and full of holes. But a normal baking tray is also working, of course. But then use baking paper.

The recipe is from Brotbackbuch Nr. 1*.Lutz likes smaller rolls of 8. I don’t like small rolls, so in my opinion 6 pieces are perfect, but if I want to use them for sandwiches I make just 4 of them. When rolling them in cylindric shape, make sure you don’t roll them too long, otherwise they will be a bit too slim.

Rustikale Brötchen

One year ago: goats cheese ice cream with strawberry swirls

Two years ago: swiss chard pesto

Three years ago: iced coffee ice cream

Four years ago: blueberry lemon tart

Five years ago: melon ice cream

* Amazon affiliate link (If you buy something after clicking on this link on amazon, I earn a small amount of money, which I reinvest in this blog. Thank you!)

 

Categories: bread, steamer, Slider
                        

7 Responses so far.

  1. Thoralf says:

    Sieht ja zum reinbeissen aus. Da fehlt mir zum Nachbacken nur noch das Roggenmehl.
    Viele Grüße
    Thoralf

    • Coconut & Vanilla says:

      Hallo Thoralf,
      solltest du kein Roggenmehl bekommen werden die Brötchen sicher auch mit mehr 550er Weizenmehl lecker! Durch das Roggenmehl bekommen sie eben einen herzhafteren Geschmack und Biss.
      Viel Spaß beim Nachbacken!

  2. Wos zum Essn says:

    uuh, die brötchen schauen echt verdammt lecker aus! die aufgerissene, mehlige kruste – noom 😀
    die back ich auch mal ^_^
    liebe grüße,
    sabine =)

  3. Thoralf says:

    Wir haben die Brötchen nun nachgebacken. Genau so, mit dem Roggenmehl. Die sind sogar schön knusprig geworden. Innen waren sie zwar schon locker aber auch gehaltvoll. Aus dem Teig haben wir 6 Stück gemacht. Für ein Brötchen sind die dann schon relativ groß, also richtige Sattmacher. Vielen Dank noch mal für das Rezept.
    VG Thoralf

    • Coconut & Vanilla says:

      Freut mich, dass es euch geschmeckt hat! Ich finde eben genau diese Kombi aus knusprig, locker und trotzdem gehaltvoll super. Ich finde die Größe bei 6 Stück ja genau richtig, bei 8 waren mir sie zu klein, aber so unterschiedlich sind die Menschen eben ;). Nächstes Mal bäckst du eben einfach kleinere Brötchen ;).
      Viele Grüße
      Lena

  4. […] davon abraten kann die Brötchen selbst zu backen, denn diese waren auch einfach nur genial! Das Rezept findet ihr hier. Heute gibt es nur rauchig würziges […]

Leave a Reply to Thoralf