Donnerstag, 28. August 2014

Diese dicken Bohnen (im englischen “fava beans”) bewundere ich häufiger in englischen Foodblogs oder Kochbüchern, aber gesehen habe ich die bei uns noch nie! Letztes Jahr musste ich dann auf unserem Acker selbst welche anpflanzen um meine Neugier zu befriedigen. Und ich fand die ganz toll und witzig zudem! Lustigerweise bin ich letzte Woche auf den Wochenmarkt in Rothenburg gegangen und habe dort bei dem einzigen Gemüsestand dicke Bohnen entdeckt! Ich hab mich gleich eingedeckt und abends hab ich daraus dann dieses Pastagericht gezaubert. Die Bohnen können sich so richtig gemütlich in die Orecchiette kuscheln, deshalb passen die einfach perfekt! Mit Kräutern, Zitrone, Parmesan, Olivenöl und etwas Knoblauch ist es ein leichtes und schnelles Sommergericht. 

dicke Bohnen

Jetzt hoffe ich nur für Euch, dass ihr auch an die dicken Bohnen rankommt oder einen Garten habt, den ihr entsprechend bepflanzt habt ;).

Dieses wundervolle Pastagericht hab ich übrigens erst kürzlich bei Yushka vorgestellt. Habt ihr dort schon vorbeigeschaut?

Orecchiette mit dicken Bohnen und Kräutern

Vor einem Jahr: Pizza mit Nektarinen, Mozzarella & Balsamicocreme

Vor zwei Jahren: Pfirsich-Rosmarin-Granita

Vor drei Jahren: lila Milchreis

Vor vier Jahren: Pflaumen Galettes

Vor fünf Jahren: Wachteln, kalt und warm

                        

One Response so far.

  1. Barbara sagt:

    Das frische Grün ist traumhaft, wirkt fast frühlingshaft. Und Pasta geht eh immer.

    Selbst im Garten anbauen ist bei vielem das beste, wenn man die Möglichkeit hat und es dann auch was wird…

Leave a Reply