Sonntag, 17. August 2014

Sommerzeit, Einmachzeit! Ach, hab ich schon gesagt, oder? Tja, ich kann es nicht oft genug sagen ;). Das zweite Jahr hab ich jetzt Gewürzgurken selbst eingemacht, denn ich war sooo begeistert von meinen eingemachten Gurken vom letzten Jahr! 

Ehrlich, nach diesen Gewürzgurken wollt ihr keine mehr kaufen! Das einzige Manko: ihr müsst einen Monat warten, bis die Gurken durchgezogen sind. Aber hey, danach könnt ihr ein Jahr lang frönen!

Gewürzgurken, selbstgemacht, eingemacht!

So viele verschiedene Rezepte hab ich gesichtet, am Ende hab ich mir eins zusammengeschustert mit dem ich sehr zufrieden bin.

Ich sortiere die Gürkchen übrigens vorher nach Größe. Dann sortiere ich sie schon mal in verschiedene Gläser um zu schauen welche ich brauche. Sonst bin ich nicht so ein Fan von den Weckgläsern zum Einmachen, aber für Gewürzgurken finde ich sie sehr praktisch. Für größere Gurken habe ich diesmal 1 l Gläser verwendet, für mittlere und kleinere Gurken 500 ml Gläser

Gewürzgurken, selbstgemacht, eingemacht!

Vor einem Jahr: grüne Bohnen mit Kokos und Mohn

Vor zwei Jahren: selbstgemachtes Tomatenketchup

Vor drei Jahren: Leinsamenbrot

Vor vier Jahren: Kokos Panna Cotta

Vor fünf Jahren: Death by Chocolate 

                        

Leave a Reply