Ina hat sich dieses Mal die Aprikosentartelettes mit Honig, Mandeln und Olivenöl von Seite 243 herausgesucht. In den letzten Wochen habe ich auf dem Markt aber keine einzige Aprikose erblicken können und so habe ich auf Pfirsiche zurückgegriffen. Den Boden mit Zitrone und Olivenöl habe ich auch durch einen ersetzt den ich noch da hatte. Ich hatte einfach so viel von den letzten Backabenteuern übrig. In meiner abgewandelten Version waren […]

Ich gestehe ich war etwas faul dieses Wochenende, deswegen gibt es unseren Markteinkauf erst jetzt. Eier, Pfirsiche, Weintrauben, Äpfel, mehlige Kartoffeln, Karotten, Gurke, Tomaten, Brombeeren und Käse. Man sieht auf unserem Feld gibt es gerade keine Möhren und die Gurkenpflanzen mögen auch nicht mehr.

Wenn es die weltbesten Pfirsiche von unserem Bauern gibt, dann schlag ich zu. Es gibt sie nämlich meistens nur 1 oder 2 mal im Sommer. Ich geben zu, ich bestelle sie sogar vor, damit sie mir keiner wegschnappen kann, wir sind ja nicht die zeitigsten auf dem Markt. 2 kg stehen vom 2. Termin im Kühlschrank, daraus werde ich heute noch leckere Marmelade kochen. Aus der ersten Fuhre wurde so […]

Dieses Rezept hängt jetzt schon seit gefühlten Ewigkeiten am Kühlschrank um mal nachgekocht zu werden. So ein Nizza-Salat benötigt aber ganz schön viele verschiedene Zutaten, und dass ich gleichzeitig grüne Bohnen, Paprika, Tomaten, Gurke, Salat, Sardellen, Tunfisch und Kartoffeln daheim habe, ist bisher einfach nicht vorgekommen. Letztes Wochenende war es dann aber soweit, unserer Ernte sei dank! Man könnte jetzt meinen, dass das eigentlich viel zu viele Sachen auf einmal […]

Vom Markt: Eier, Käse, Tomaten, Äpfel, Pfirsich, Brombeeren, Himbeeren und Knoblauch. Von unserem Feld: Pflücksalat, Zucchini, Gurke, Hokkaido, Zwiebeln, Tomaten, Böhnchen, Sonnenblumen

  Ina und ich haben diesmal kleine Kasehappen mit Kreuzkümmel und Petersilie (S. 138) gebacken. Sie gehen sehr fix, da ein Brandteig gemacht wird, Béa benutzt dann einen Spritzbeutel um sie auf’s Blech zu setzen. Ich hatte keine Lust den Spritzbeutel nachher sauberzumachen und hab einfach zwei Löffel benutzt. Kann mir nicht vorstellen, dass man den Unterschied groß bemerkt ;). Geschmacklich waren sie in Ordnung, die Petersilie hab ich allerdings […]

So jetzt kommt’s: Das Hammer-Rezept! Das Rezept des Sommers, ach was sag ich, des Jahres! Ich bin ja ein echter Tomatenketchup-Liebhaber. Der Stoff meiner Kindheit gehört für mich immer noch zu Bratwurst und Fischstäbchen (ja ich esse gerne Fischstäbchen!). Und der Stoff meiner Kindheit wird seit jeher nur von einer Weltmarke gekauft, die so heißt wie ein Verwandter. Ich mach ja gerne alles selber, aber bei Ketchup war ich immer […]

Heute haben wir kaum was eingekauft, denn das Feld wirft weiterhin fleißig ab, ich komme mit dem Verarbeiten kaum hinterher. Vom Markt: Wachteln, Eier, Zwiebeln, Brombeeren, Sellerie, Käse Wie man sieht haben wir einiges von unseren Tomaten geerntet. Außerdem Pflücksalat, die ersten Zwiebeln, Zucchini, Paprika, rote Bete und Bohnen.  

Kohlrabi ist nicht gerade mein Lieblingsgemüse. Er schmeckt mir einfach zu kohlig, hat dabei aber eine tolle Konsistenz. Eher schwierig. Als Kind hab ich ihn aber gerne roh gegessen und an einen kohligen Geschmack kann ich mich damals gar nicht erinnern. Schon komisch! Nachdem die Ursprungspflänzchen auf dem Feld von Erdflöhen verspeist wurden, haben wir ihn aber trotzdem angepflanzt. Ich gestehe, dass es nur passierte weil er lila war. An […]

  Sommer ist auch die Zeit des Salats. In der Zeit Juni/Juli haben wir 12 Salatköpfe verspeist, jeder reichte für 2 Mahlzeiten! So viel haben wir von unserem Feld geerntet. Ein paar Wochen konnte wir nun keinen Salat mehr sehen. Immer nur das gleiche Dressing macht es ja auch nicht besser. In Nicole Stich’s Buch Geschenkideen aus der Küche sind wir dann auf das Orangen-Honig-Dressing gestoßen. Fruchtig-süß-sommerlich. Ein echter Knaller […]

Gestern wurde eingekauft: Mirabellen, Tomaten groß und klein, Salat, Mais, Zwetschgen, Zwiebeln und Eier Geerntet haben wir heute Buschbohnen, Zucchini, Gurken, Auberginen (von Nachbars, genauso wie die großen Gurken), Hokkaido-Kürbisse (dieser steht nur exemplarisch hier für die 9 anderen die im Keller lagern), Kartoffeln (auch im Keller), Tomaten (man sieht an einigen die Regenschäden), Pflücksalat und Radicchio.  

Dieses Mal haben Ina und ich uns 2 Gerichte rausgesucht. Einmal Tartines mit gerösteten Estragon Kirschtomaten und rohem Schinken (S. 87) , sowie Möhren-Zucchini-Tartlets mit Koriander (S. 114). Tartines sind einfach belegte französische Brote, dje hier etwas aufgepeppt sind. Alle Zutaten für die Gerichte haben gerade Saison, also sollten sie eigentlich den richtigen Geschmack haben. Wenn ihr denkt, dass diese Tartines einfach und schnell zu machen sind, dann liegt ihr […]