Sonntag, 19. Februar 2012

Das erste was ich gebacken habe, nachdem wir wieder zu Hause waren – Brot. Ok, erst den Sauerteig über Nacht gefüttert, dann das Brot gebacken.

Die 6 Wochen Urlaub waren großartig und ich fühle mich entspannt, auch wenn ich nicht wirklich bereit bin für das was jetzt kommt (Bewerbungen), aber Ich bin so froh wieder mein eigenes Essen zu kochen und zu backen. Nach etwa 3-4 Wochen hat es mich schon in den Fingern gejuckt.

Dieses Haselnussbrot ist eins der ersten Brote die ich mit Sauerteig gebacken habe. Und das tolle ist es hat gleich beim ersten Mal funktioniert! Es avancierte sofort zu meinem Lieblingsbrot, vor allem nachdem ich die Walnüsse im Rezept durch Haselnüsse ersetzt habe. Ich habe auch schon über den Ersatz durch Erdnüsse oder Mandeln oder Macadamias oder Cashewnüsse oder Pekannüsse nachgedacht. Hach, ein Traum. Aber dann erinnere mich an den leckeren Geschmack des Haselnussbrotes und ich füge doch wieder Haselnüsse zu. Aber der Tag der anderen Nüsse wird kommen (auch wenn Erdnüsse keine Nüsse, ja ich weiß)!

Ich habe dieses Rezept wieder aus dem Buch von Jeffrey Hamelman Bread: A Baker’s Book of Techniques and Recipes.

Haselnussbrot

 Das Brot schmeckt natürlich toll mit jedem Belag, aber mein Favorit sind einfach nur Butter, auch mit einem Stück Käse dazu oder süßer Belag mit Marmelade oder so. Ich liebe die Kombi mit Gelee und dazu ein Stück Käse. Mjam. Am besten schmeckt da Quittengelee oder Holunderblütengelee. Das Rezept für das göttliche Holunderblütengelee gibt’s im Frühjahr, wenn ich wieder welches einmache.

Ich werdet dieses Brot lieben nach dem ersten Kosten, und schneller in Eurem Standardrepertoire landen, als wie ihr “Brot” sagen könnt.

Haselnussbrot

Vor einem Jahr: Apfel Galette

Vor zwei Jahren: Blätterteigtarte mit Wurzelgemüse

 

Haselnussbrot

                        

2 Responses so far.

  1. Lemon sagt:

    Frisches Nussbrot, wie lecker, ich würd' mir noch eine Scheibe guten Käse drauf legen und den Abend gemütlich ausklingen lassen.

  2. Jana sagt:

    Ich bin das erste Mal auf deinem Blog… und ich liebe es, mich durch deine Berichte und die Kommentare zu lesen. Ja, das Topfbrot ist derzeit hoch-gelobt, aber ich habe mich auch noch nicht versucht… aber frisches Brot ist doch immer eine lohnenswerte Herausforderung! Liebe Grüße, Jana

Leave a Reply



1 + 8 =