Samstag, 10. Dezember 2011

Schokoladenkekse mit Fleur de Sel

Zum dritten Advent liefere ich Euch noch ein Rezept für hammerleckere Schokoplätzchen getoppt mit Fleur del Sel. Schokolade und grobes Salz sind eine klasse Kombi. Überwindet Euch, wenn ihr es noch nicht probiert habt!

Diese Kekse sind sehr einfach herzustellen und man kann sie mal so eben aus dem Ärmel schütteln (ok, man muss sie zwischendurch kühlen). Genau das Richtige, wenn man keinen Nerv mehr hat Plätzchen auszustechen.

Für mich müssen in der Vorweihnachtszeit immer eine ganze Palette von Plätzchen am Start sein und am besten alle unterschiedlich. Welche mit Schokolade, welche mit Konfitüre gefüllt, welche in Zucker gewälzt, Ausgestochene, nur Roll-und-Schnitt-Plätzchen, klassisch und ausgefallen, neue und alt bewährte Rezepte.

Schokoladenkekse mit Fleur de Sel

Mit diesen sollte die Schokoladenkategorie abgehakt werden. Dann produzierte ich aber noch ein paar sogenannte Spekulatius – sogenannte, weil sie meiner Meinung nach den Namen nicht verdient haben – und da ich sie etwas lahm fand, wurden sie noch zur Hälfte mich Schokolade bestrichen. Jetzt wisst ihr auch meinen Tipp für mittelmäßig gewordene Plätzchen: (gute!) Schokoladenglasur.

Hintergrund der ganzen Sache ist eigentlich, dass ich auf der Suche nach DEM Speculoos Rezept bin (das war sogar schon das zweite Rezept und der erste Versuch war noch schlechter). Speculoos sind die belgischen Spekulatius und mit Schokolade drauf auch noch viel leckerer als die deutschen Konsorten. Leider bin ich bisher nicht fündig geworden. Die Suche geht also weiter, ich werde sie wohl aber ins nächste Jahr verlagern.

Schokoladenkekse mit Fleur de Sel

Vor einem Jahr: Schwarz-Weiß-Plätzchen, Nussplätzchen, Aprikosenplätzchen

                        

One Response so far.

  1. Tesei sagt:

    Thank you so much, they look delicious. I can't wait to try them. This is definitely the cookie season so one more in my “to do” list. Thanks!

Leave a Reply



− 3 = 3